Limitloot
CitizenCon 2953 - Ressourcenmanagement und Multicrew-Gameplay

Star CitizenCitizenCon 2953 - Ressourcenmanagement und Multicrew-Gameplay

Wir kommen nun zum zweiten Panel der CitizenCon 2953: Fix it and fly it! In diesem Panel wurde über das Multicrew-Gameplay auf größeren Raumschiffen und das neue Ressourcenmanagement gesprochen. Beide Aspekte sollen innerhalb der nächsten zwölf Monate in das Spiel integriert werden. Außerdem wurden erste Bilder der neuen Oberfläche vorgestellt, die es uns ermöglichen, den Status der Systeme in Raumschiffen zu überwachen und schnell auf Schäden zu reagieren.

Zusammenfassung des Panels

  • Das Ressourcenmanagement wird nicht nur für das Multicrew-Gameplay in größeren Raumschiffen entwickelt, sondern es wird auch für andere Gameplay-Möglichkeiten, wie beispielsweise das Lösen von Rätseln, genutzt.
  • Als Mitglied einer größeren Crew haben wir verschiedene Aufgaben zu erfüllen. Jede dieser Aufgaben erfordert spezifische Fähigkeiten und Werkzeuge.
    • Vor dem Abflug müssen wir über alle erforderlichen Gegenstände, Komponenten und Werkzeuge verfügen, um unsere Aufgaben ordnungsgemäß erfüllen zu können.
    • Um das Schiff in Betrieb zu halten, ist es wichtig, alle Komponenten in gutem Zustand zu halten und den Verschleiß zu minimieren.
    • Um angemessen reagieren zu können, ist es wichtig, die Energieverteilung stets im Blick zu haben.
  • Falls während des Fluges defekte Komponenten auftreten, können wir diese vorübergehend zu entfernen und versuchen mit Reparaturwerkzeugen zu reparieren. Wenn sich in der Umgebung halb zerstörte Schiffe befinden, können wir auch versuchen, passende Ersatzteile oder ganze Komponenten zu bergen.
  • In größeren Schiffen übernimmt einer von uns die Rolle des Chefingenieurs. Über einen Monitor können wir anschließend einzelne Aufgaben an andere Mitglieder des Teams übermitteln. Dieser Monitor bietet zwei Ansichten: den Item-View und den Room-View.
    • Für den Item-Ansicht wurde eine Oberfläche entwickelt, auf der wir das gesamte Netzwerk aller Komponenten und deren Zustand angezeigt bekommen. Wenn wir eine Komponente markieren, erhalten wir detaillierte Informationen dazu. Sogar Komponenten, die sich zwar auf dem Schiff befinden, aber nicht eingebaut sind, können wir über diese Oberfläche einsehen.
      • Beschädigungen werden farblich markiert, um sie sichtbar zu machen.
      • Es ist möglich, über dieselbe Oberfläche offene Komponentenschränke zu erkennen und zu schließen.
    • Dank des Raum-Ansicht haben wir einen Überblick über die aktuellen Sauerstoffgehalte, Schwerkraftwerte und Temperaturen in den jeweiligen Räumen. Einzelne Türen können wir über diese Oberfläche schließen und verriegeln, um beispielsweise ein Vakuum bei Beschädigung einzudämmen.
      • Auf Wunsch können wir auch einzelne Räume ein Vakuum aussetzen.
      • Auch Rampen und Fahrstühle können über diese Oberfläche gesteuert werden.
Item-Ansicht (WIP)
Raum-Ansicht (WIP)
  • Ingenieur-Gameplay bringt auch abseits der Oberfläche einige Änderungen ins Spiel.
    • Verwendung von nicht aufladbaren Schiffsbatterien zur kurzfristigen zusätzlichen Energieversorgung der Schiffssysteme in kritischen Situationen.
    • Präzise und direkte Überwachung und Optimierungen der Zustände wichtiger Komponenten.
Detail Informationen über den Stand der Komponenten
Ausführung einer Aufgabe
  • Dem Schiff steht nur eine gewisse maximale Energie für alle Komponenten zur Verfügung. In großen Schiffen ist es dem Ingenieur möglich, genau einzustellen, welche Komponenten wieviel dieser verfügbaren Energie bekommt. Dank der zuvor erwähnten Schiffsbatterien kann diese maximale Energie temporär erhöht werden.
    • Je höher die Energiezufuhr einer Komponente ist, desto leistungsfähiger wird sie.
    • Die Oberfläche ist in Gruppen unterteilt, um eine übersichtlichere Ansicht zu gewährleisten. Die Energiezuweisung erfolgt gruppenbasiert und nicht auf Komponentenebene.
    • Einstellungen dieser Art sind auch in kleinen Schiffen verfügbar, jedoch in reduzierter Form.
  • Es ist möglich, dass bei Komponenten jeglicher Art Fehlfunktionen auftreten können. Wenn diese Fehlfunktionen nicht rechtzeitig behoben werden, können sie sich auf andere Komponenten ausbreiten und diese beschädigen. Im schlimmsten Fall kann dies zu einem offenen Feuer führen. Daher ist es wichtig, regelmäßige Wartungen durchzuführen, um mögliche Fehlfunktionen frühzeitig zu erkennen und zu beheben.
Fehlfunktionen führen zu Bränden
Gelöschter Brand
  • Das Ressourcenmanagement-System wird bald im Arena Commander als experimenteller Modus verfügbar sein. Nachdem mit unserem Feedback die Entwicklung abgeschlossen wird, wird das vollständige System auch für das PU verfügbar sein.

Das komplette Panel erneut anschauen

Hier befindet sich ein externes Video von Youtube.
Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Das steht an
Noch mehr Star Citizen