Limitloot
CitizenCon 2953 - Das überarbeitete Benutzerinterface

Star CitizenCitizenCon 2953 - Das überarbeitete Benutzerinterface

Auf der CitizenCon 2953 wurde im letzten Panel des ersten Tages das kommende, überarbeitete Benutzerinterface von Star Citizen vorgestellt. Das aktuelle Interface wird seit Jahren im Live-Spiel genutzt, aber es wurde im Laufe der Zeit nur erweitert und nicht optimiert. Cloud Imperium Games plant nun, einige Fehler mit der Überarbeitung zu beheben.
Inhaltsverzeichnis
  1. Das grundlegende Interface
  2. Das Mobi-Glass
  3. Die neue Scan-Mechanik, das Radar und die Starmap
  4. Das vollständige Panel erneut anschauen

Das grundlegende Interface

  • Das Interface zeigt permanent zwei Elemente: einen Kompass oben und einen Neigungswinkel rechts am Rand. Alle weiteren Elemente werden nur angezeigt, wenn sie benötigt werden.
  • Zu den gezeigten vorübergehenden Elementen gehören:
    • Ein Questlog
    • Zielmarker mit Entfernungsanzeigen
    • Zustandsicons werden nur angezeigt, wenn etwas außerhalb des optimalen Bereichs liegt. Ein Beispiel dafür ist die Anzeige von Strahlung bei Radioaktivität.
    • Munitionsstand und Informationen zu primären sowie sekundären Waffen und Werkzeugen, die bei aktiver Nutzung angezeigt werden.
Grundlegendes Interface mit Warnung vor Radioaktivität

Das Mobi-Glass

Beim Mobi-Glass handelt es sich um das Äquivalent eines Smartphones im 30. Jahrhundert. Auch hier ist die derzeitige Oberfläche veraltet und soll in den nächsten Monaten ersetzt werden.
  • Die Oberfläche wird vollständig in 3D gestaltet sein.
  • Auch in Zukunft wird es weiterhin möglich sein, das Mobi-Glass mit der Taste F1 zu starten. Danach gelangen wir in das vollständig überarbeitete Dashboard, auf dem wir auf einen Blick den aktuellen Zustand unseres Charakters, unseren Raumschiff, neue Nachrichten und aktuelle Questziele einsehen können.
  • Die Bezeichnungen der Apps sollten eindeutiger sein. Dadurch können wir auf den ersten Blick erkennen, welche Funktion die jeweilige App hat.
  • Gezeigt wurde das Mobi-Glass für Squadron 42, dementsprechend fehlen bestimmte Apps, die jedoch später für das MMO benötigt werden.
Dashboard des neuen Mobi-Glass

Die neue Scan-Mechanik, das Radar und die Starmap

Nicht nur die Benutzeroberfläche für das Scannen wird überarbeitet, sondern auch das dahinterliegende System. Damit einhergehend wird sich auch Benutzen des Systems in Zukunft etwas ändern.

Die Zukunft des Scannens

  • Mit der neuen Mechanik werden wir über 2 Arten des Scannens verfügen
    • Quick-Scan | Hierfür müssen wir lediglich kurz die entsprechende Taste drücken. Der Quick-Scan hat eine begrenzte Reichweite und liefert keine detaillierten Informationen über die gefundenen Objekte. Dafür ist jedoch die Wahrscheinlichkeit, dass andere uns beim Durchführen des Quick-Scans entdecken, sehr gering.
    • Charge-Scan | Diese Funktion wird aufgeladen, je länger wir die Scan-Taste gedrückt halten. Mit einem stärkeren Scan erhöht sich die Reichweite und es werden detailliertere Informationen zu den gefundenen Objekten angezeigt. Die Informationen beinhalten unter anderem, Lebenszeichen von anderen Personen, ob ein gegnerische Schiff feuert, ob es den Quantum-Antrieb hochfährt und den Status des Schiffes. Es ist jedoch zu beachten, dass je stärker der Scan ist, desto größer ist die Gefahr, dass wir dabei entdeckt werden.
  • Die Informationen werden sowohl beim Markieren über die entsprechenden Objekte angezeigt, wie auch im Radar.
Ergebnisse nach Charge-Scan

Das Radar und Karten

  • Wenn wir das Spiel beginnen, haben wir nur wenige aufgedeckte Karten zur Verfügung.
  • Es gibt verschiedene Möglichkeiten, um an Informationen zu bestimmten Gebieten zu gelangen.
    • Manuell aufsuchen | Beim Betreten eines zuvor nicht kartografierten Gebiets werden die entsprechenden Informationen in unsere Karte eingetragen. Es ist jedoch zu beachten, dass diese Informationen nur zum Zeitpunkt des Besuchs aktuell sind und bei einem späteren Besuch veraltet sein könnten.
    • Karten-Terminals | In Städten gibt es oft Terminals, an denen man Stadtpläne erhalten kann. Diese können entweder direkt am Terminal eingesehen oder alternativ auf das eigene Mobi-Glass heruntergeladen und immer wieder verwendet werden. Die Informationen auf den Karten sind entweder kostenlos oder gegen eine Gebühr erhältlich.
    • Von anderen Spielern | In Star Citizen ist alles handelbar, einschließlich Karteninformationen. Wenn wir zum Beispiel einen neuen Sprungpunkt im All entdecken, können wir frei entscheiden, was wir mit den Informationen machen möchten. Wir können sie für uns oder unsere Organisation behalten, um beispielsweise wertvolle Ressourcen abzubauen. Alternativ können wir sie auch an andere Spieler verkaufen und dafür viele Credits erhalten.
  • Im UI wird zukünftig ein Radar angezeigt (in der Demo wurde es oben links angezeigt), das einen kleinen Kartenausschnitt zeigt, auf dem wir uns gerade befinden. Eine größere Version der Karte erhalten wir in unserem Mobi-Glass. Diese App ist die Starmap.
Karten Terminal mit Option zum Download
Karte im Mobi-Glass

Starmap

  • Die Starmap wird umfassend überarbeitet und wird zukünftig alle Zoomstufen enthalten, die möglich sind, nicht nur die Ansicht von Sonnensystemen und Planeten. Der Zoom ist stufenlos und ermöglicht uns eine problemlose Navigation auf der Karte, einschließlich Drehung und Neigung nach unseren Wünschen.
  • Auf der Karte können wir sowohl Marker als auch Routen setzen. Diese werden uns sowohl als Ziel im Sichtfeld unseres Charakters als auch auf dem Radar angezeigt. 
  • Marker können mit individuellen Informationen versehen werden, um sofort zu erkennen, was sich an diesem Ort befindet. Diese können kostenfrei oder gegen Credits an andere Spieler weitergegeben werden, um zum Beispiel den Weg zu einem besonderen Rohstoffvorkommen zu übermitteln.
  • Um die Handhabung der Karte zu erleichtern, stehen zwei Hilfen zur Verfügung:
    • Auf der rechten Seite der Starmap befinden sich drei Buttons. Der erste Button führt uns zur aktuellen Position unseres Charakters, der zweite Button zur Position des aktiven Markers und der dritte Button zur Planetenansicht des Himmelskörpers, auf dem wir uns gerade befinden.
    • Oben links auf der Sternenkarte befindet sich eine Liste interessanter Orte im aktuellen Sonnensystem. Diese Liste verfügt auch über eine Suchfunktion.
Starmap: Ansicht des Planeten Crusader
Starmap: Ansicht des Stanton Systems

Das vollständige Panel erneut anschauen

Hier befindet sich ein externes Video von Youtube.
Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Das steht an
Noch mehr Star Citizen