Limitloot
Wayfinder-CEO Joe Madureira über Klassen, Lore, soziale Hubs & mehr

WayfinderWayfinder-CEO Joe Madureira über Klassen, Lore, soziale Hubs & mehr

Letzte Woche erst wurde das neue Action-MMO Wayfinder aus dem Hause Airship Syndicate angekündigt und schon erscheinen fast täglich neue Interviews mit dem CEO Joe Mad. In diesen teilt er bereitwillig eine Vielzahl an neuen Informationen mit uns, welche auf der offiziellen Webseite des Entwicklungsstudios nicht zu finden sind. In den ersten Interviews, welche wir bereits für euch zusammengefasst haben, sprach Joe unter anderem über den Dolch der Düsternis und die Fähigkeiten der ersten Wayfinder.
Doch damit ist das Ende seiner Redseligkeit nicht erreicht, alleine in den letzten Tagen erschienen nämlich zwei weitere Gespräche. Hier behandelt der CEO, teilweise zusammen mit Marketing Director AJ LaSaracina, neben den drei verfügbaren Klassen-Archetypen auch das Fortschrittssystem, die Lore und einiges mehr.
Aktuell findet übrigens die erste geschlossene Testphase von Wayfinder statt - allerdings unter NDA. Wir können uns weiterhin auf der offiziellen Webseite registrieren und so mit etwas Glück zu den kommenden Beta-Phasen eingeladen werden. Zudem findet heute Abend auf Reddit ein Live-Q&A statt, welches wir natürlich auch zeitnah für euch zusammenfassen.

Infos aus den Interviews

Klassen-Archetypen und Fortschritt

  • Angelehnt an der klassischen "Holy Trinity" von DDs, Tanks und Heilern, gibt es auch in Wayfinder drei verschiende Archetypen.
    • Kriegsmeister: ein schwerer Tank, der viel Schaden einstecken kann.
    • Überlebenskünstler: kann große Gruppen von Gegner gut unter Kontrolle halten
    • Arkanist: hat leicht Rüstung, kann dafür aber hohen Schaden austeilen.
  • Der Archetyp bestimmt die allgemeine Funktion eines Wayfinders im Kampf. Durch die Auwahl von Waffen und Skills können jedoch auch flexible Charaktere erschaffen werden.
  • Ein Teil der gesammelten Erfahrungspunkte erhalten unsere inaktiven Charaktere desselben Archetypen. Spielen wir beispielsweise einen Kriegsmeister, erhalten all unsere anderen Kriegsmerister-Archetypen ebenfalls ein bisschen XP. So sollen wir motiviert bleiben, mehrere Charaktere zu spielen und zwischen diesen zu wechseln.
  • Für jeden Wayfinder gibt es einen Talentbaum.
  • Zudem hat unser Account ein eigenes Level, durch welches wir unter anderem zusätzliche Loadouts (Speicherplätze für Builds) freischalten.

Die Lore

  • Die Düsternis hat viele Opfer gefordert - unser Charakter ist daher nur ein Replika eines gefallenen Helden.
  • Dies erklälrt, weshalb in der Welt mehrere Versionen des gleichen Wayfinders zu finden sind.
  • Wir treffen auf den mysteriösen NPC "Omen", welcher uns in das Handwerk einführt.
  • Mit unserem Dolch der Düsternis modifizieren wir nicht nur Dunegons, sondern beschwören auch neue Charaktere und Waffen.

Anpassungsmöglichkeiten unserer Waffen

  • Wir können jede Waffen ausrüsten, egal welchem Archetyp unser Character angehört.
  • Jede Waffe hat neben ihrer Spezialfähigkeit zusätzlich mehrere Modifikationsplätze, welche "Echos" genannt werden.
  • Diese werden mit dem steigenden Level der Waffe freigeschaltet.
  • Pro Echo können wir der Waffe weitere Skills zuweisen, welche sich auch wieder entfernen lassen.

Gameplay und Mechaniken

  • In den "Highlands" sammeln wir Ressourcen, welche uns Zugang zu den zufällig generierten "Lost Zones" ermöglichen.
  • Diese sind nicht prozedural generiert, sondern zufällige, von Hand gebaute Sektoren. Dadurch soll jeder Durchlauf anders sein und zeitgleich eine hohe Qualität der Welt gewährleisten.
  • Der "Atlas" fungiert als Sammelbuch und spielinternes Wiki.
  • Er zeichnet alle Sehenswürdigkeiten, gesammelte Ressourcen, getötete Monster und Handwerksrezepte auf.

Gruppen und soziale Hubs

  • Wir können mit zwei anderen Wayfindern die "Lost Zones" betreten. Die Gruppengröße beträgt also 3.
  • In Zukunft möchte das Team auch 6-er Gruppen für große Raids ermöglichen.
  • Mitstreiter können wir unter anderem in der Hauptstadt namens Skylight finden. Diese agiert als ein sozialer Hub. Doch auch die "Highlands" eignen sich zur Gruppenbildung.

Housing

  • Unser Apartment lässt sich nicht nur anpassen, sondern gewährt uns auch Buffs.
  • Die Buffs nahe stehender Häuser können kombiniert werden, sodass unser Wayfinder noch mehr Vorteile erhält.

Technisches

  • Wayfinder wird aktuell auf der Unreal Engine 4 entwickelt, das Team möchte aber zu UE5 wechseln.
  • AMD FSR ist bereits implementiert und in Zukunft wird ein Upgrade auf Version 3 stattfinden.
Dieser Inhalt wurde ursprünglich am 14.12.22 veröffentlicht.
Noch mehr Wayfinder