Limitloot
PvP - Große Übersicht

Ashes of CreationPvP - Große Übersicht

Ashes of Creation ist ein PvX Spiel. Bedeutet, dass wir im Laufe unseres Abenteuers gleichermaßen auf PvP und PvE-Inhalte treffen werden. Während PvE uns vor allem die Story vermittelt, ist PvP der Auslöser für Veränderungen in Verra, der Spielwelt. Von großen Burgbelagerungen bis hin zum alltägliche PvP-Gemetzel in der offenen Welt, es gibt viel Auswahl. Ein komplettes Ausschalten von PvP ist nicht möglich, allerdings können wir mitbestimmen, wie aktiv wir an PvP-Aktivitäten teilnehmen möchten.

Open-World PvP

In unserem Artikel zum Markierungssystem haben wir diese Mechanik bereits erklärt. Während wir in der Welt herumlaufen, haben wir stets eine von drei PvP-Markierungen. Diese bestimmt, wie viel wir bei unserem Tod verlieren und wie hoch die Strafe für den Mörder ausfällt. Komplett ausschalten können wir PvP nicht. Die Markierung "Unbeteiligt" signalisiert jedoch, dass wir nicht an Kämpfen teilnehmen möchten.

PvP-Events

Durch PvP-Events können wir Karawanen plündern, Burgen angreifen und sogar ganze Städte zerstören. In diesen Modi wird der Großteil des PvPs stattfinden. Einerseits, weil die Konsequenzen bedeutender sind als im Open-World PvP, anderseits erhalten wir in PvP-Events keine Strafen für den Tod. Die Kämpfe finden stets zur Primetime des Servers statt.

Belagerung von Städten

Node-Belagerungen ermöglichen es uns, Städte anzugreifen und bei Erfolg komplett zu zerstören. Dadurch können die umliegenden Nodes eine Stufe aufsteigen, was uns potenziell Zugang zu bislang verschlossenem Content gewährt. Um eine Belagerung zu starten, sind jedoch eine große Menge an Ressourcen nötig. Zudem wird die Node vor einem möglichen Angriff gewarnt, sodass der Bürgermeister Gold in die Verteidigung investieren kann.

Belagerung von Burgen

Anders als bei den Nodes, finden Burgbelagerungen in regelmäßigen Zeitabständen statt. Hier kämpfen wir in riesigen 250v250 Schlachten monatlich um eine der fünf Gildenburgen. Und das lohnt sich: als herrschende Gilde über eine Burg haben wir neben vielen Annehmlichkeiten nämlich auch das Recht, Steuern erheben und so die Gildenkasse ordentlich füllen.

Karawanen

Karawanen erschaffen eine mobile PvP-Zone um sich herum. Wir haben die Wahl, ob wir sie angreifen, verteidigen oder ignorieren möchten. Bei erfolgreichem Angriff oder Verteidigung erhalten wir Belohnungen.

Arenen

In Arenen stellen wir unser Können in unterschiedlich großen Gruppen unter Beweis. Durch erfolgreiche Kämpfe steigen wir auf der Rangliste auf und können viele Belohnungen abstauben.

Gildenkriege

Gildenkriege erlauben uns das gemeinsame Kämpfen gegen verfeindete Gilden. Der genaue Ablauf und mögliche Belohnungen sind aktuell allerdings noch nicht bekannt.

Seeschlachten

Entfernen wir uns mit unserem Schiff zu weit weg von der Küste, landen wir in den offenen Gewässern. Das PvP-Markierungssystem ist hier deaktiviert, und wir können andere ohne Strafen töten. Als Anreiz gibt es in diesen Gebieten bessere Ressourcen zu finden.

Inspiration für das PvP-System

Ein Großteil des PvP-Systems wurde von Lineage II inspiriert. Allerdings haben die Entwickler viele Anpassungen vorgenommen, um das System fairer zu gestalten. Der Grundgedanke von "Risiko gegen Belohnung" soll sich in allen Bereichen von Ashes of Creation widerspiegeln.
Noch mehr AoC