Limitloot
Die Precursoren und die Architekten

WayfinderDie Precursoren und die Architekten

Ein neues MMO in einem komplett neuen Universum mit eigener Geschichte, das bietet Wayfinder. Natürlich kommen dabei auch allerlei Fragen auf. Wo sind wir? Wer sind wir? Was sind wir? Wieso sind wir hier? Wer hat uns erschaffen? Antworten darauf gibt es in einer offiziellen Kurzgeschichte, die sich "Die Precursoren: Die Geheimnisse der Vergangenheit bedrohen die Zukunft" nennt. In dieser geht es um die Erschaffung der Spielwelt Evenor durch die Architekten und dem ersten Volk, welches dort lebte, die Precursoren.

Das Treffen zwischen Silo und Omen

In Skylight verkündet ein Tavernenschild mit flackerndem Phantomlicht: Eiskaltes Steeldrake-Bier! Silo händigt seine Runenkanone dem Wachmann an der Tür aus, einem Schlägertypen mit Hörnern, der mit Sicherheit Labyrinthblut in den Adern hat. Die Dielen wackeln, als Silo den Gastraum betritt; die Bar liegt über den Donnertunneln, und der nächste Zug mit Fässern voller Götterblut ist unterwegs zum Avar-Thron. Er lässt seinen Blick durch den Raum schweifen, auf der Suche nach seinem Ansprechpartner.
Taverne über den Donnertunneln
„Silas Vex?“
Das muss seine Kontaktperson sein. Die Frau ist groß, selbstbewusst und zweifelsohne eine Arkanistin. Silo kann die Macht spüren, die sie in sich trägt, die Hitze der Solaren Flamme und die betäubende Kälte des Schattens.
„Meine Freunde nennen mich Silo.“
Die Fremde lächelt leicht, während die Schatten um sie herum gleiten. „Ich bin Omen. Nun, Silo, was weißt du über die Precursoren?“
Es heißt, die Himmlischen Architekten hätten Evenor aus den Urelementen geschmiedet und so dem urzeitlichen Chaos Ordnung verliehen. Aber die Menschen waren nicht die ersten Kreaturen, die diese neu entstandene Welt bevölkerten. Die ersten Kinder der Architekten verfügten über immense Macht, die sie schließlich gegen ihre Schöpfer einsetzten und so den Architekten die Kontrolle über die Realität streitig machten. Heute sind von den Precursoren nur noch die Relikte dieses Krieges geblieben: ein riesiges Festungslabyrinth, ein tausend Fuß langes Schwert, das halb in der versteinerten Leiche eines vergessenen Kolosses steckt, und viele andere sonderbare Wunder, die über die ganze Welt verstreut sind.
Abgesehen davon, dass die Architekten als Sieger daraus hervorgingen, weiß die Menschheit nur wenig über diese Auseinandersetzung. Als Folge dieses Konflikts überließen die Architekten die Welt den Menschen und ließen ein Geschenk zurück: die Leuchttürme. Diese imposanten Türme sind mit elementarer Energie aufgeladen – eine Kraft, die von erfahrenen Arkanisten angezapft werden kann. Im Laufe der Menschheitsgeschichte wurden die größten Städte um die Leuchttürme herum gebaut, von der industriellen Ausdehnung des Avar-Throns bis zur vielseitigen Zitadelle der Sieben Winde.
Auch wenn es immer wieder zu Auseinandersetzungen zwischen den Völkern kam – es gab endlose Scharmützel zwischen dem Avar-Imperium und dem Labyrinth –, so war das letzte Jahrhundert doch eine Zeit des Wohlstands. Aber die Gelehrten waren schon immer von den unbeantworteten Fragen und den noch nicht gelüfteten Geheimnissen um die Architekten und die Precursoren fasziniert. Vor drei Jahren gründete der Arkanist Omen die Seeker, eine Gruppe von Gelehrten und Abenteurern, die den Geheimnissen der Vergangenheit auf die Spur kommen wollen.
Leuchtturm der Architekten
In Wayfinder bist du einer der Seeker von Omen. Du bist einem Geheimnis folgend an die Zerbrochene Küste gekommen … ohne auch nur den Hauch einer Ahnung von der bevorstehenden Katastrophe und der Rolle zu haben, die du in dem apokalyptischen Kampf gegen die Düsternis spielen würdest.
Dieser Inhalt wurde ursprünglich am 13.01.23 veröffentlicht.
Noch mehr Wayfinder