Limitloot
Ghost - Neues MMORPG von Greg Street auf AMA-Event vorgestellt

Projekt GhostGhost - Neues MMORPG von Greg Street auf AMA-Event vorgestellt

In der Vergangenheit gab es viele westliche MMORPGs, doch als Mitte der 2010er Jahre immer mehr Veröffentlichungen zu Flops wurden, nahm die Anzahl der Neuentwicklungen rapide ab. Daher ist es umso erfreulicher zu sehen, dass Branchenveteranen wie Greg Street einen erneuten Versuch wagen. Für Spielende von World of Warcraft sollte dieser Name sehr bekannt sein.
Inhaltsverzeichnis
  1. Wer ist Greg Street?
  2. Was wird Ghost?
  3. Wer sind wir in Ghost?
  4. Informationen aus dem ersten AMA-Event

Wer ist Greg Street?

Greg Street, auch bekannt unter seinem Pseudonym Ghostcrawler, ist ein US-amerikanischer Computerspiele-Designer. Er war Lead Systems Designer bei Blizzard Entertainment und hat maßgeblich an der Entwicklung des preisgekrönten MMORPGs World of Warcraft mitgewirkt. 
Im Jahr 2013 wechselte er zu Riot Games, einem Unternehmen, das für das Spiel League of Legends bekannt ist. Dort arbeitete er bis vor kurzem an einem neuen MMORPG im League of Legends-Universum. 
Nachdem er Riot Games verlassen hatte, gründete er mit anderen erfahrenen Spieleentwicklelnden, darunter Candace Thomas (über 13 Jahre Entwicklerin bei Blizzard für World of Warcraft) und Cam Dunn, das Studio "Fantastic Pixel Castle". Gemeinsam entwickeln sie derzeit ein neues MMORPG, das derzeit nur unter dem Codenamen Ghost bekannt ist.

Was wird Ghost?

"Ghost" soll ein Fantasy-MMORPG werden, das in einer Welt spielt, die durch eine bisher unbekannte Katastrophe zersplittert wurde. Die Spielwelt besteht aus zahlreichen schwebenden und einzigartig aussehenden Splittern. Es ist noch unklar, wie das Reisen zwischen diesen funktionieren wird, es soll jedoch jederzeit möglich sein. 
Es wird später zwischen roten und blauen Splittern unterschieden:
  • Rote Splitter | Diese vom Team individuell erstellten Splitter dienen dem Theme-Park-Aspekt im Spiel. Auf diesen Splittern werden wir Quests, Weltbosse, Dungeons und Raids erleben.
  • Blaue Splitter | Diese Splitter dienen dem Sandbox-Aspekt im Spiel. Blaue Splitter gehören einem einzelnen Spielenden oder einer Gruppe und ermöglichen es uns, damit zu tun, was wir wollen. Wir können nicht nur entscheiden, was mit ihnen passiert (es wurde unter anderem über Housing und PVP-Orte gesprochen), sondern auch Einfluss darauf nehmen, wie sie aussehen. Wir haben die Möglichkeit, nicht nur einen, sondern mehrere blaue Splitter zu besitzen und zwischen ihnen zu wechseln.
Konzept Bild eines Shards
Konzept Bild eines Shards

Wer sind wir in Ghost?

In Ghost werden wir nicht die Rolle des einen Helden übernehmen, sondern Teil einer besonderen Gruppe von Abenteurern sein. Während der Charaktererstellung können wir aus verschiedenen Rassen und Klassen wählen. Es wird sowohl bekannte Rassen und Klassen aus anderen Spielen geben, die jedoch einige einzigartige Elemente besitzen, als auch völlig neue.
Anders als in Final Fantasy 14 wählen wir eine Klasse (zu Release planen sie mit 20 bis 50 verschiedene Klassen) aus und bleiben ihr treu. Wenn wir andere Klassen ausprobieren möchten, müssen wir Twinks erstellen. Es ist jedoch angedacht, beim Twinken Optionen zu haben, um den Aufholprozess zu beschleunigen.
Klassen werden zwar weiterhin der Holy Trinity aus Tank, Heiler und Damage Dealer angehören, aber die Entwickler planen auch neue Elemente zu implementieren. Es wurde erwähnt, dass es einen Tank mit Tierbegleiter oder einen Tank, der ausschließlich mit Fernkampfwaffen kämpft, geben könnte.
Entweder während der Charaktererstellung oder im Laufe des Spiels werden wir uns einer Fraktion anschließen. Diese Fraktionswahl wird jedoch nicht unterbinden, dass wir mit anderen Spielenden, die sich einer anderen Fraktion anschließen, interagieren können.
Konzept Bild
Konzept Bild

Informationen aus dem ersten AMA-Event

Am 8. November fand ein AMA-Event auf Twitch statt, bei dem einige Fragen der Community beantwortet wurden, darunter auch spontane aus dem Twitch-Chat.
  • Sie befinden sich noch am Anfang der Entwicklung und möchten ähnlich wie Intrepid Studio bei Ashes of Creation von Anfang an das Feedback der Community einbeziehen. Selbst die Entscheidung, ob das Spiel einen eher cartoonhaften Look wie World of Warcraft haben soll oder eher realistisch gestaltet wird, ist derzeit noch nicht endgültig gefallen.
  • Während der Entwicklungsphase sind verschiedene Aktivitäten geplant, um die Community über den Fortschritt auf dem Laufenden zu halten. Dazu gehören AMAs, Interviews mit Medien und Content Creators sowie ein Podcast.
  • Es ist nicht überraschend, dass es nach der Veröffentlichung auch Content-Updates geben wird. Diese Updates werden nicht nur neue Funktionen, sondern auch neue Kapitel für die Geschichte enthalten. Die Veröffentlichung von Content-Updates soll weltweit zeitgleich erfolgen, um sicherzustellen, dass niemand beim World-First-Rennen einen Vorteil hat.
  • Sie planen derzeit ein hybrides Kampfsystem, das dem aus Guild Wars 2 ähnelt. Es ist ihnen wichtig, dass jeder Spielende leicht in das System einsteigen kann. Dementsprechend steuern wir unsere Figuren aus der Third-Person-Perspektive.
  • Es wird mehrere Spielserver geben, anstatt eines Megaservers. Später soll es trotzdem möglich sein, mit Spielenden anderer Server zusammenzuspielen.
  • Laut Greg Street unterstützt Netease zwar die Entwicklung des Spiels, soll sich jedoch bei Entscheidungen zum Gameplay und zur Monetarisierung heraushalten. 
  • Was die Monetarisierung betrifft, ist noch nicht entschieden, ob Ghost als Buy-to-Play-Spiel (also einmal bezahlen, dann spielen) veröffentlicht wird oder ob ein Abonnement für das Spielen erforderlich sein wird.
  • Derzeit liegt der Fokus hauptsächlich auf dem PvP in den blauen Splittern. Arenen oder ein Ranglisten-PvP sind zum aktuellen Zeitpunkt nicht für den Release geplant.
  • Sie möchten, dass jede Spielsession einzigartig ist. Es wird zwar tägliche und wöchentliche Aufgaben geben, aber sie sollen so ins Spiel integriert werden, dass sie nicht als Verpflichtung empfunden werden.
  • Es sind auch Gegenstände wie exklusive Rüstungen und Waffen geplant, die nur von Spielern erhalten werden können, die sich durch das Absolvieren von schweren Dungeons oder Raids oder das Meistern anspruchsvoller Aufgaben verdient gemacht haben.
  • Es wird bereits Playtesting in sehr frühen Entwicklungsphasen durchgeführt. Die Anmeldung dafür wird in Kürze auf der offiziellen Webseite verfügbar sein.
Hier befindet sich ein externes Video von Youtube.
Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.