Limitloot
Steam Deck 2: "Nicht in den nächsten Jahren"

Gaming AktuellSteam Deck 2: "Nicht in den nächsten Jahren"

Mit dem Steam Deck bracht Valve 2022 ein Gaming Handheld heraus, welches sich bis heute größter Beliebtheit erfreut. Verständlich, so verbindet sich das kleine Stück Technik nicht nur nahtlos mit der eigenen Steam-Bibliothek, mit einer Windows-Installation wird es sogar effektiv zu einem kleinen tragbaren Gaming-PC.
Doch wie sieht es mit einem leistungsstärkeren Nachfolger aus? Im Rahmen der Tokyo Game Show sprachen sowohl CNBC als auch The Verge mit Steam Deck-Entwickler Pierre-Loup Griffais.
Dieser macht schnell deutlich: In nächster Zeit wird daraus erstmal nichts. Das nächste Steam Deck soll erst erscheinen, wenn signifikante Leistungssteigerungen möglich sind, die nicht auf Kosten der Energieeffizienz und der Akkulaufzeit gehen. So ein Sprung wird laut Griffais wohl in den nächsten Jahren nicht möglich sein.
Hier ist das komplette Zitat gegenüber The Verge: "Es ist uns wichtig, dass das Deck ein festes Leistungsziel für Entwickler bietet und dass die Botschaft an die Kunden klar ist: djedes Deck kann die gleichen Spiele stemmen. Daher nehmen wir eine Änderung des Leistungsniveaus nicht auf die leichte Schulter und wollen dies nur dann tun, wenn eine signifikante Steigerung möglich ist. Wir wollen auch nicht, dass die höhere Leistung auf Kosten der Energieeffizienz und der Akkulaufzeit geht. Ich gehe nicht davon aus, dass ein solcher Sprung in den nächsten Jahren möglich sein wird, aber wir beobachten die Innovationen bei den Architekturen und Herstellungsverfahren genau, um zu sehen, wohin sich die Dinge entwickeln."
Aktuell möchte sich das Team auf die Verbesserung der bereits vorhandenen Software konzentrieren und durch Investitionen in die Lieferkette und andere Märkte das Steam Deck einer größeren Zielgruppe zugänglich machen. Innovationen bei PC-Technologien werden hierfür mit besonderem Interesse beobachtet, so Griffais gegenüber dem CNBC.
In der günstigsten Version kostet das Steam Deck in Valves offiziellem Shop aktuell 419 €. Wer größeren Speicher und weitere Premium-Features möchte ist jedoch schnell bis zu 679 € los.