Limitloot
Entwickler-Livestream Juni 2022

Ashes of CreationEntwickler-Livestream Juni 2022

Einmal im Monat, normalerweise am letzten Freitag des Montags, informieren uns Steven Sharif und Margaret Krohn über Neuigkeiten zu Ashes of Creation und Intrepid Studios. Aufgrund einer ersten Präsentation des überarbeiteten Kampfsystems wurde der Juni Livestream ausnahmsweise auf Donnerstag, den 30. verschoben, damit die Mitarbeiter mehr Zeit bekamen, um die gezeigten Dinge vorzubereiten. Die Präsentation und die weiteren Themen brachten uns wieder einige neue Informationen zum Spiel.

Zusammenfassung des Livestreams

Überarbeitung des Kampfsystems

  • Die Entscheidung, bereits jetzt Teile des Kampfsystems zu zeigen, wurde erst Anfang Juni gefällt. Das Ziel dieser Entscheidung ist es unser Feedback einzuholen, um zu erfahren, ob man auf dem richtigen Weg ist. Wir wurden während des Livestreams auch mehrfach darauf hingewiesen, dass der aktuelle Stand noch ein sehr frühes Entwicklungsstadium darstellt und nicht die finale Erfahrung widerspiegelt.
  • Unser Ober- und unser Unterkörper sind bezogen auf der Bewegung voneinander getrennt, d. h. die Charaktere können Kampfanimationen ausführen, obwohl wir in einer steten Bewegung sind. Effekte aus anderen MMORPGs, wo die Beine der Figur steif sind, obwohl man sich eigentlich bewegt, wird es so in Ashes nicht geben.
  • Es scheint als, wenn man während des Kampfes zwischen zwei Waffen wechseln kann. Im Video wurde sowohl das Großschwert, als auch zwei Dolche gezeigt. Die weg gesteckte Waffe war jedoch nicht am Charakter sichtbar. Da jedoch gleichzeitig auch die aktive Waffe nicht weggesteckt wurde, kann man davon ausgehen, dass dies insgesamt noch fehlt.
  • Wir werden Angriffe unserer Feinde auch blocken können. Dies soll nachher nicht nur in Form von Einblendungen wiedergegeben werden, sondern es wird beim Blocken auch entsprechende Animationen gezeigt.
  • In der uns gezeigten Demo wurde auch gezeigt, was passiert, wenn wir z. B. mit einem Großschwert auf den Boden schlagen. Im Gegensatz zu anderen MMOs hinterlässt dies in Ashes einen bleibenden Eindruck, auch wenn nur von kurzer Dauer. Auch Treffer an Körpern sorgen für einen blutenden Effekt.
  • Die eigenen Skills basieren einzig und allein auf der gewählten Klasse. Es wird keine Waffenskills geben.
  • Die verschiedenen Rassen werden keine einzigartigen Animationen im Kampf haben. Jedoch außerhalb des Kampfes wird jede Rasse z. B. beim Gehen und Laufen anders aussehen.
  • Das UI lässt sich später sehr weitläufig individualisieren. Dies beinhaltet unter anderem auch die Einblendungen, welche den Schaden unserer Charaktere wiedergeben. Hierbei kann man nicht nur einstellen, ob diese überhaupt angezeigt werden, sondern auch die Farbe und Größe der Einblendung.
  • Es wurde noch einmal bestätigt, dass Crafter die besten Rüstungen und Waffen im Spiel herstellen. Gleichzeitig wurde erwähnt, dass z. B. ein Magier später nicht zwingend einen Stab bei sich haben muss. Ein Crafter wird in der Lage sein während des Herstellungsprozesses die Stats dieser Waffe zu bestimmen, was dazu führt, dass wir einen Magier mit Bogen und Pfeilen herumlaufen sehen.

Weitere Informationen aus dem Livestream

  • Es wurde von Steven angekündigt, dass es größere Änderungen an der Weltkarte geben wird, über die er jedoch noch nicht reden wollte. Neue Informationen wird es wohl erst in den kommenden Monaten entweder in schriftlicher Form oder als Video geben.
  • Das Jahreszeiten-System wird noch weitere Änderungen und Erweiterungen erhalten. So könnte u. a. noch die Länge einer Jahreszeit basierend auf dem Feedback der Spieler angepasst werden. Zum Start der Alpha 2 wird diese jedoch vorerst eine Woche betragen.
  • Der Wind wird bei der Fortbewegung auf offener See eine große Rolle spielen. Mit dem Wind im Rücken werden sich unsere Schiffe schneller fortbewegen, bei Gegenwind langsamer. Dies kann ein wichtiger Faktor beim Transport von Waren über das Meer werden.
  • Wir werden später im Spiel unsere Rüstungen zu etwa 50 % färben können. Hierbei wird es 2 verschiedene Farbebenen geben. Die erste Ebene wird ca. 10 bis 20 % der Kleidung abdecken, die zweite Ebene 30 %. 50 % der Kleidung wird eine vordefinierte Farbe haben und sich nicht färben lassen. Auch färben wir nachher nicht ein bestimmtes Kleidungsstück, sondern direkt alle Rüstungsteile.
  • Es wird pro Server mehr als genug Platz geben, sodass sich jeder Spieler ein eigenes Freehold Grundstück kaufen kann. Wir werden jedoch sehr viel Aufwand betreiben müssen, damit unser Traum von einem eigenen Haus mit Garten Wirklichkeit wird. Wer es nur auf einen Ort zum Leben abgesehen hat, wird mit einer instanziierten Wohnung glücklicher werden.
  • Die Möglichkeit, dass Gebiete aufgrund von zu viel Regen oder dem Schmelzen von Eis überschwemmt werden, wurde bereits intern besprochen. Wir sollten jedoch nicht damit rechnen, hiervon schon etwas zum Alpha 2 Start zu sehen.
  • Bei den Einstellungsmöglichkeiten wird es später dahin gehend Begrenzungen geben, dass wir nicht einfach Gras, Büsche und andere Versteckmöglichkeiten in der offenen Welt deaktivieren können und dadurch im PVP einen Vorteil erhalten.
  • Greifen wir im PVP eine Karawane an, so müssen wir mit einem Rufverlust bei bestimmten Fraktionen rechnen. Dies kann letztlich auch dazu führen, dass wir an einem Ort nicht mehr willkommen sind.
  • Es wird später neben Ausrüstungen für den Kampf auch Ausrüstung für das Handwerk und den Sammelberufen geben. Diese Kleidung müssen wir jedoch nicht andauernd wechseln, es wird hingegen Slots sowohl für den Kampf als auch für das Handwerk geben.
Hier befindet sich ein externes Video von Youtube.
Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Dieser Inhalt wurde ursprünglich am 04.09.22 veröffentlicht.
Noch mehr AoC